der Ev. Matthäus-Gemeinde Steglitz

Es brennt! Osterfeuer zuhause

Auch das gemeinsame Osterfeuer wird dieses Jahr leider nicht so stattfinden können, wie wir es uns vorgestellt und gewünscht haben. Das Beisammensein, Wärmen, Singen, Reden, Lachen, Stärken und Innehalten, all das können wir nicht in unserer Matthäuskirche und vor unserem Jugendkeller erleben. Das ist sehr schade! Dabei war es doch genau das gemeinsame Entzünden des Osterfeuers nach der Andacht, bei dem wir alle um unsere große Feuerschale herumstanden, der Moment, in dem wir näher zusammenrückten, damit jeder einen freien Blick hatte, wenn sich die Flammen ihren Weg bahnten, immer weiter wuchsen, bis das Feuer auf unsere kühlen Wangen traf und sie sanft erwärmte. Ein Moment, in dem wir Zufrieden- und Gelassenheit fühlten, spürten, dass wir nicht allein waren. Das verband uns.

Auch wenn wir nicht alle nebeneinander stehen werden, so können wir doch miteinander verbunden sein. Lasst uns an Karsamstag, den 11.04.2020 um 20.00 Uhr unser eigenes kleines Osterfeuer entzünden, gemeinsam innehalten und dabei wissen, dass wir in dieser Zeit nicht allein sind und mit vielen anderen verbunden sind.

Im Anhang findet ihr neben einer Vorlage für ein Papier-Osterfeuer auch ein kleiner aktiver Andachtsimpuls zum Taizélied „Behüte mich Gott“, in dem es weiter heißt: „(…) ich vertraue dir, du zeigst mir den Weg zum Leben. Bei dir ist Freude, Freunde in Fülle.“. Ich lade euch ein, der kleinen Andacht zu folgen, euch darauf einzulassen. Das könnt ihr für euch allein machen, euch per Skype mit FreundInnen verabreden oder auch eure Familie dazu einladen.

Lasst das Lied auf euch wirken. Lest euch danach oder währenddessen die folgenden Fragen dazu durch und beantwortet sie für euch – schriftlich, in Gedanken oder im Gespräch, das bleibt euch überlassen. Was ist „Freude“ für euch? Wo findet ihr sie in eurem Alltag? Seid ihr fertig, dann könnt ihr die kleine Andacht mit dem Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ ausklingen lassen und versuchen, in den nächsten Tagen immer wieder daran zu denken. Erkennt ihr neue Freuden, an die ihr vorher nicht gedacht habt? Versucht ein Foto zu machen, was in diesen anderen Tagen „Freude“ für euch bedeutet und widerspiegelt.

Bitte sendet mir euer Foto mit einer kurzen Bildunterschrift (2-3 Sätze im Text oder als Sprachnachricht) per Whatsapp oder per Mail an geiger@matthaeus-steglitz.de. Achtet bitte darauf, dass keine Personen auf den Fotos erkennbar sind, da sie als eine Art „Galerie der Freude“ veröffentlicht werden können.

Habt ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen, dann scheut euch nicht davor, euch bei mir zu melden.

In diesem Sinne wünsche ich euch freudige Kar- und Ostertage und freue mich auf jede/n, der/die am Karsamstag um 20.00 Uhr mit mir ein Osterfeuer entzündet!

Bleibt gesund, euer

Lars Geiger

Jugendmitarbeiter der ev. Matthäus-Kirchengemeinde

1 Kommentar

  1. Anonymous

    Lars, ihr seid großartig!
    Mit guten Ideen und viel Arbeit schafft man so etwas. Weiter so!
    Und trotz allem: Fröhliche Ostern!!!
    Gerhard

© 2022 Jugend

Theme von Anders NorénHoch ↑